25. Mai 2016

Endlich loslassen und aufatmen

Durch Hutter Methode Belastungen abstreifen

Das wohlige Gefühl sich in seinem und mit seinem Körper befreit und gut zu fühlen. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich und damit ein wertvolles Gut. Stress, Hektik und stetig steigende körperliche und geistige Belastungen sorgen dafür, dass der Mensch immer mehr an Energie verliert. Diese kann er nicht mehr einfach aufbauen, denn die Regeneration verschlechtert sich mit zunehmendem Stressfaktor. Um zu erreichen, dass der Körper seine Selbstheilungskräfte aktiviert, belastende Faktoren neutralisiert werden können, und dieser Zustand auch nachhaltig hergestellt werden kann, ist die Hutter Methode eine Möglichkeit. Was dahinter steckt und was die Hutter Methode ist, das erfahren Sie hier.

Endlich loslassen und aufatmen

Viele fühlen sich heute so, als würde ihnen jemand ständig immer mehr Druck auf lasten. Dabei kann der Ballast so stark wiegen, dass körperliche und geistige Probleme auftreten können. Auch aus diesem Grund heraus ist es wichtig, dass der Mensch auf sich achtet. Die Hutter Methode wurde entwickelt, um die angesammelten Belastungen des Alltags zu neutralisieren. Das Resultat soll ein befreites Dasein und ein Gefühl von Leichtigkeit sein. Der Ballast kann endlich abgeschüttelt werden. Viele fühlen sich innerlich angespannt und unruhig. Gleichzeitig sind sie aber völlig erschöpft und sprichwörtlich ausgebrannt. Doch sie können sich nicht erholen. Es ergibt sich ein endlos Kreislauf, der durch die Hutter Methode endlich durchbrochen werden kann.

Körper und Geist regenerieren – durch Hutter Methode neue Kraft schöpfen

Viele verlieren schnell den Mut oder den Glauben daran, dass sich an diesem dauerhaft ausgebrannten Zustand etwas ändern könnte. Diese Personen sind eine gute Zielgruppe, welche von der Hutter Methode in hohem Maße profitieren können. Neben der Regeneration des Körpers ist es auch möglich, dass der Geist sich erholen kann. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Hutter Methode ein Ansatz ist, der das Ziel hat eine dauerhafte Regeneration und ein nachhaltiges Gefühl von Befreiung zu geben. Menschen die zuvor wenig Lebensfreude empfanden, oder die schönen Dinge im Leben nicht mehr gesehen haben, können durch die Hutter Methode dazu geführt werden, dass sich dies wieder in das Gegenteil kehren lässt. Der Mensch ist sehr gefühlsbetont. Selbst wenn er der festen Überzeugung ist, kaum Gefühle zuzulassen, so sind diese unterbewusst doch da. Genau das Unterdrücken von Empfindungen oder Gefühlen kann dafür sorgen, dass ich viel Negatives anstaut und das Positive überlagert. Dies muss dann wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Geschieht dies, so kann es zu depressiven Verstimmungen kommen, oder der Körper und Geist fühlen sich überfordert und völlig ausgebrannt an. Diese totale Erschöpfung des gesamten Körpers und des Geistes ist heute nicht selten. Doch durch die Hutter Methode kann genau dies effektiv bekämpft werden. So stellt sich ein gutes Gefühl ein, welches über lange Zeit anhalten kann. Auch alte Verhaltensmuster werden so vom Behandelten selbst erkannt und in den meisten Fällen nach und nach geändert. Die Hutter Methode ist eine sanfte Maßnahme, welche sich in vielen Bereichen anwenden lässt.

Leid und Schmerz – einfach weg damit!

Wie schön wäre es doch, wenn man Liebeskummer, schlechte Erlebnisse oder negative Gedanken einfach so wegschieben könnte. Und zwar so wegwerfen, dass sie nicht mehr wiederkommen, und man sich wieder gut fühlt und positiv durchs Leben gehen kann? Negative Gedanken oder Gefühle können viel Energie kosten und blockieren dabei auch den Kopf. Sicherlich hat jeder schon einmal bemerkt, wenn er in einer schwierigen Situation war, dass denken, handeln, Entscheidungen treffen, Verantwortung übernehmen und sich konzentrieren sehr schwer fallen kann. In besonders anstrengenden Situationen sind dies Hürden, die zu einer großen Belastung werden können. Genau an diesem Punkt, aber auch schon früher, setzt die Hutter Methode an. Diese sanfte Maßnahme, welche völlig schmerzfrei ist, bietet die nötige „Schaufel“, um den angesammelten „Schrott“ abzutragen und zu entsorgen.

So funktioniert die Hutter Methode

Die gespeicherten, negativen Erinnerungen können durch die Hutter Methode neutralisiert werden. Selbstverständlich braucht jeder Mensch seine Erfahrungen, um sich in einer ähnlichen Situation zu schützen, doch die Emotionen, die damit verbunden sind, können zu einer seelischen Qual werden, welche sich auch körperlich äußern. Daher ist es hilfreich dieses Verknüpfungen zu unterbrechen. Andernfalls wird man in einer ähnlichen Situation, wie damals, sich sofort an die Gefühle erinnern und kann überhaupt nicht für sich besser entscheiden oder reagieren. Durch eine gezielte und speziell ausgearbeitete Fragetechnik können diese Verbindungen gekappt werden. Wichtig für alle Interessierte ist, dass hierbei das Erlebte, die negativen Situationen oder alles was mit den negativen Gedanken und Gefühlen verbunden ist, nicht erzählt werden muss! Bei der Hutter Methode stehen vor allem auch Datenschutz, Wahrung der Persönlichkeit sowie der Privatsphäre sehr weit oben. Durch die Fragemethode können die Verbindungen jedoch effektiv und nachhaltig gelöscht werden. Anschließend berichteten Behandelte, dass sie sich freier fühlten, waren besser gelaunt und konnten endlich wieder aufatmen. Der ganze angesammelte Ballast, der sie Jahre, vielleicht Jahrzehnte beschäftigte, war auf einmal wie weg gefegt. Genau dies ist das Ziel der Hutter Methode. Ein lebenswertes Leben zu ermöglichen, das Freiheit bietet und schmerzvolle Gedanken und negative Gefühle beseitigt.