Krankheiten

Krankheiten

Die meisten Krankheiten erhält ein Mensch ohne das er etwas dafür kann. Einige Krankheiten jedoch, welche durch Übergewicht oder Drogenkonsum resultieren, muss sich der Mensch selbst dafür verantwortlich machen. Viele Krankheiten sind heilbar. Es gibt aber auch solche die nicht heilbar sind und einen Menschen ein Leben lang einschränken können.

Sich vor Krankheiten schützen

Damit man nicht von Krankheiten gequält wird, braucht man einen gesunden Lebenswandel. Diesen erzeugt man durch gesunde Ernährung, wenige Genussmittel und regelmässige Bewegung. Auch bei Beachtung dieser Punkte ist man nie zu hundert Prozent sicher, nicht krank zu werden. Einige Krankheiten, sei es durch eine Übertragung von einem anderen Menschen oder durch einen genetischen Defekt, können auch mit dem besten Lebenswandel nicht verhindert werden. Wird man von einem Mitmenschen mit einer Krankheit angesteckt, ist es meist fast nicht möglich selbst durch den gesündesten Lebenswandel sich davor zu schützen. Meist helfen dagegen nur Impfungen oder ein Mundschutz um das einatmen von Viren zu verhindern. Ist man hingegen dann selbst betroffen, sollte man versuchen, nicht andere Mitmenschen anzustecken. Vielfach ist es dann nötig, bei einem Arzt Rat zu suchen und die Krankheit mit Medikamenten zu bekämpfen. Viele Krankheiten werden aber auch vom Körper selber produziert. Dies können neben leicht bekämpfbaren Krankheiten wie ein Schnupfen auch schwere Krankheiten sein, welche man nur schwer in den Griff kriegt.

Krankheiten von Geburt weg

Neben Krankheiten an den man im Laufe des Lebens erkranken kann, gibt es auch Krankheiten die man von Geburt weg in sich trägt. Solche Krankheiten sind vielfach nicht heilbar und müssen mit Medikamenten eingedämmt werden. Die Krankheiten reichen dabei in alle Sektoren. So können Organe betroffen sein, die man mit Medikamenten in Ihrer Funktionen unterstützen muss. Weiter gibt es Gendefekte, welche dann zu Behinderungen oder weiteren Einschränkungen im Alltag führen. Solche Krankheiten können meist nicht behoben werden. Es gibt auch Krankheiten welche zwar von Geburt an im Körper stecken, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt ausbrechen. Viele solcher Krankheiten sind auch erblich bedingt. Sie werden von Vorfahren, die auch an dieser Art von Krankheiten leiden, weiter vererbt. Solche Krankheiten sind dann genetisch bedingt. Es ist aber nicht hundert Prozent sicher das sie wirklich einmal ausbrechen werden. Hier kann wiederum ein gesunder Lebendwandel helfen, dass die Krankheit eventuell nicht ausbricht. Neben all diesen körperlichen Krankheiten kann der Mensch auch an psychischen Krankheiten leiden. Ist dies der Fall, ist es auch möglich, dass dies auf den Körper übergreift und diesen beeinträchtigt. So muss man dann neben einer psychischen Krankheit auch eine körperliche Krankheit zu heilen versuchen. Eine psychische Krankheit kann mit Medikamenten, aber auch mit zu Hilfe nahme eines speziellen Arztes behandeln. Gerade psychische Krankheiten können mit einem gesunden Lebenswandel wie Bewegung und eine gesunde Ernährung meist verhindert oder eingedämmt werden. Wie bei körperlichen Krankheiten können auch psychische Krankheiten von der Familie vererbt werden. Man spricht dann von einer Veranlagung zu dieser Krankheit. Viele Menschen neigen auch wegen eines zu intensiven Lebenswandel, vor allem in beruflicher Hinsicht, krank zu werden. Häufig spricht man dann von einem sogenannten Burn Out Syndrom. Da empfiehlt es sich, seinen Lebenswandel total umzustellen und mehr Ruhe ins Leben zu bringen.