25. April 2016

Regenerieren mit der Hutter Methode

Wie der Mensch durch die Hutter Methode regenerieren kann

Der Mensch funktioniert emotional wie ein Speicher eines PCs. Das klingt absurd, aber es ist tatsächlich so. Und genau so, wie man den Speicher eines PCs löschen kann, ist es auch möglich negative Emotionen zu löschen. Der gesamte Prozess wird als Hutter Methode bezeichnet und funktioniert dabei sehr komplex. Jedoch ist es tatsächlich möglich, den Menschen von den Verknüpfungen zwischen Erlebtem und negativen Gedanken und Empfindungen zu befreien. Daher soll hier erklärt werden, wie der Mensch anhand der Hutter Methode Körper und Geist auf nachhaltige Weise regenerieren kann.

Was geschieht bei der Hutter Methode?

Grundlegend muss vor Beantwortung dieser wichtigen Frage erklärt werden, was zuvor passierte. Der Mensch sammelt im Laufe seines Lebens Erfahrungen durch Erlebnisse. Einige davon sind positiv, einige davon sind negativer Art. Häufig geschieht es, dass durch den stressigen Alltag und die immer weiter steigenden Erwartungen an den Menschen, dieser schnell überlastet ist. Dies ist völlig natürlich und verständlich. Doch in der Regel dominieren dann die negativen Erlebnisse, beziehungsweise die Erinnerungen daran. Mit diesen Erinnerungen sind Gefühle verbunden, welche dann zu negativen Emotionen führen können. So wird das gesamte Leben als negativer angesehen, als es in Wirklichkeit ist. Dazu kommt, dass bei neuen Erfahrungen, die eventuell sogar vorangegangenen ähneln, nicht mehr klar entschieden oder reagiert werden kann. Der Grund hierfür ist, dass die negativen Erfahrungen mit den Erlebnissen eng verknüpft sind. Treten also ähnliche oder ebenfalls stressige Situationen auf, so treten die Verbindungen der negativen Emotionen ins Vorderfeld und beeinflussen das Denken und Empfinden der Situation. Nun kommt die Hutter Methode ins Spiel, denn sie kann diese Verbindungen kappen und somit dafür sorgen, dass der Mensch sich wieder besser und vor allem befreit fühlt.

Durch spezielle Technik Verbindungen löschen

Vorneweg muss eines klar gestellt werden, bevor erklärt werden kann, was genau durch die Hutter Methode möglich ist:

Es geht auf keinen Fall darum, Erinnerungen oder Erlebnisse zu löschen, denn jeder Mensch benötigt diese. Ob positiv oder negativ, Geschehenes formt den Charakter und lehrt den Menschen zu handeln. Sie sind also existenziell für das Existieren des Menschen. Doch die Verbindungen zwischen den Erfahrungen und den Gefühlen die sie auslösen können, sollten genauer betrachtet werden. Kommt jemand in eine unangenehme Situation, so prägt ihn dies für den Rest seines Lebens. Die gesammelte Erfahrung wird für die nächste Situation gespeichert. Gleichzeitig werden mit diesen Informationen auch die Gefühle, die dabei entstanden sind eingespeichert. Jetzt kommt es erneut zu einer ähnlichen Situation. Der Mensch kommt sofort in die Gefühlswelt, in der er sich beim ersten Mal befand. Dies kann jedoch dazu führen, dass die Person nicht rational entscheiden kann und alles von diesen negativen Gefühlen überlagert wird. Diese können auch im Alltag eine Belastung darstellen. Genau diese Verbindungen können jedoch durch die Hutter Methode auf sanfte Weise gelöst werden.

Die Technik der Hutter Methode knapp erklärt

Die Verbindungen zwischen dem Erlebten und den Gefühlen kann durch eine speziell entwickelte Fragetechnik gekappt werden. Weder ist es nötig, wie beim Therapeuten, das Erlebte oder die vorhandenen Probleme oder Ängste auszubreiten, noch müssen diese erklärt oder erzählt werden. Die Hutter Methode basiert auf einer ganz anderen Maßnahme. Durch die gestellten Fragen werden die gespeicherten Emotionen, die mit dem Erlebten im Zusammenhang stehen, gelöscht. Dadurch ist ein befreites Leben und ein entsprechendes Handeln möglich. Die negativen Gefühle steuern nicht mehr das Tun und weitere Empfinden, sondern der Mensch kann endlich aufatmen und los lassen. Die Hutter Methode kommt ohne eine Bewertung aus. Auch gibt es keine Interpretation. Die Fragen werden so gestellt, dass sowohl die Privatsphäre als auch der Datenschutz berücksichtigt und respektiert werden. Erreicht werden soll ein selbstbestimmtes Handeln und ein befreites Lebensgefühl. Viele, die diese Methode bereits genutzt haben, berichten anschließend, dass sie sich mit jeder Sitzung besser und freier fühlten. Dies wird durch die Neutralisierung der Verbindungen erreicht. Weiterhin wurde berichtet, dass der Erfolg sofort spürbar war, und dies einen hohen Motivationswert mit sich brachte.

Die Quintessenz: Die Hutter Methode ermöglicht das Neutralisieren der Verbindungen zwischen Erlebtem, Problemen oder Ängsten und den damit verknüpften Gefühlen. Sind diese Emotionen erst einmal gelöscht, so kehren sie auch nicht wieder zurück. Diese Maßnahme hat also einen hohen nachhaltigen Wert, der das gesamte Lebensgefühl sowie die Lebensqualität auf hohem Niveau bereichern kann.