Was ist eine Krankheit

Krankheit

Eine Krankheit kann jeden und zu jedem Zeitpunkt treffen. Mit der heutigen Technik sind die meisten Krankheiten heilbar oder man kann sie zu einem grossen Teil in Schach halten. Dabei gibt es eine sehr grosse Zahl von verschiedenen Krankheiten.

Krankheit nachhaltig bekämpfen

Eine Krankheit sollte so schnell wie möglich nachhaltig bekämpft werden. Damit ist auch wieder das eigene Wohlbefinden und ein gutes Lebensgefühl sichergestellt. Zudem verhindert man, dass man eine Krankheit verschleppt und diese dann gar chronisch werden kann. Chronische Krankheiten sind viel schwieriger zu heilen als wenn man dies zu einem frühen Stadium machen würde. Es gibt aber auch Krankheiten die man nicht heilen kann und mit Medikamenten nur eindämmen oder abschwächen kann. Es ist aber auch wichtig, durch ein gesundes Leben zu versuchen, viele Krankheiten gar nicht aufkommen zu lassen. Eine gesunde Ernährung, ein gesunder Lebenswandel und wenig Genussmittel helfen dabei, gesund zu bleiben. Krankheiten haben dann weniger Chancen den Körper zu befallen. Es gibt aber auch Krankheiten welche man mit dem gesündesten Lebenswandel nicht verhindern kann. Dies betrifft vor allem Erbkrankheiten oder solche die in hohem Masse ansteckend wirken. Dabei gilt es dann auch wieder, diese Krankheit so schnell als möglich zu bekämpfen. So ist dann auch wieder eine bessere Lebensqualität garantiert. Eine Krankheit kann mit Medikamenten bekämpft werden, seltener ist auch eine Operation notwendig und das Leiden zu bekämpfen. Solche radikalen Massnahmen werden aber meist nur im äussersten Notfall, wenn nichts anderes helfen würde, angewendet.

Was ist eine Krankheit?

Eine Krankheit bezeichnet eine Störung der Funktion des Organismus, eines Organs oder der Psyche. Obwohl der Begriff Krankheit und dessen Gegensatz, die Gesundheit, genau definiert sind, ist der Übergang zwischen den beiden Zuständen in der Regel fliessend. Es kommt dabei auf die Einstellung und die Sichtweise eines jeden einzelnen Menschen an, ob er sich in einem Zwischenstadium als Krank oder als Gesund definiert. Krankheiten können alle Bereiche des Körpers in verschiedenen Stärken befallen. Die Art der Krankheit ist von der Wissenschaft in diverse Bereiche aufgeteilt. Dabei gibt es Erbkrankheiten, welche durch Vorfahren vererbt werden. Auch eine Kategorie bilden die Infektionskrankheiten, dazu zählen auch Kinderkrankheiten an denen man im Leben in der Regel nur einmal erkrankt. Auch als Erkrankung, auch wenn Sie durch äussere Einflüsse erfolgen, kann man Verbrennungen, Vergiftungen und Verätzungen zählen. Dazu zählen auch Verletzungen die man durch einen Unfall erleidet. Durch Abnutzung von Organen oder Zellen erleidet man, dies meist im höheren Alter, sogenannte degenerative Erkankungen. Wenn das körpereigene Immunsystem falsch reagiert und gesunde Zellen angreift, spricht der Wissenschaftler von einer Autoimmunkrankheit. Es gibt aber auch Erkrankungen welche man erleidet, wenn man durch einen Arzt falsch behandelt wird. Dies nennt man dann latrogene Erkrankung. Auch zu den Krankheiten zählen Psychische Erkrangkungen welche in letzter Zeit um einiges zugenommen haben. Auch zugenommen, bedingt durch den modernen, aber auch ungesunderen Lebenswandel, haben die sozialen Krankheiten. Darunter gehören Erkankungen wie Mangelerscheinungen, zu wenige Vitamine zum Beispiel, und Zivilisationserkrankungen. Dazu gehören Krankheiten wie Übergewicht oder Bewegungsmangel. Gerade die sozialen Erkrankungen könnten durch eine Umstellung des Lebenswandels sehr schnell in den Griff gebracht und verhindert werden.